Ausbildung

Konzept

 

Für die Ausbildung unseres Nachwuchses wurde durch Theo Müller (ehemaliger Präsidenten und heutiges Ehrenmitglied) eine Ausbildungstestreihe entwickelt. Mit Hilfe dieser Testreihe ist es möglich, den Ausbildungsstand jedes Tambours vom Anfänger bis zum Könner in sieben verschiedenen Teststufen festzuhalten.

 

«Die Testreihe hat und soll auch einen anderen Sinn haben, als nur die Schüler zu überprüfen. So ist diese für die Leiter und auch Eltern ein geeignetes Instrument die Ausbildung und Fortschritte mitzuverfolgen und entsprechend zu lenken.» Theo Müller

 

 

Anfänger

 

Die ersten Schläge und Rhythmen werden auf dem Böckli erlernt und nach fleissigem üben und der stetig wachsenden Trommelerfahrung werden schon bald die ersten Stücke eingeprobt.

 

 

Jungtambouren

 

Nachdem die ersten Stücke auf dem Böckli sitzen, geht alles Schlag auf Schlag. Mit zunehmender Erweiterung des persönlichen Repertoires an Marsch- und Trommelkompositionen werden die Schläger schon bald nicht mehr nur auf einem Böckli, sondern auch auf einer Ordonanz- / Baslertrommel wirbeln.

Und somit stehen auch die ersten kleineren Auftritte an verschiedenen Umzügen in der Region bevor. Hinzu kommen erste Teilnahmen an Jungtambourenwettspielen in der Ostschweiz.

 

 

Tambouren

 

Mit dem immer grösser werdenden Trommelknowhows wird der Tag kommen an dem an Wettkämpfen und an grossen Konzerten das eigene Können präsentiert werden kann.

Ein weiterer Schritt wird sein, in einem Drumcorps wie dem “Rimshots” Fuss zu fassen und mit der Gruppe an Auftritten in der ganzen Schweiz teilzunehmen!

 

 

Schul- und Tarifordnung

 

In der Schul- und Tarifordnung werden die Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Ausbildung festgehalten.

 

Schulordnung: Schulordnung.pdf

Tarifordnung: Tarifordnung.pdf

Anmeldung: Anmeldung Unterricht.pdf

 

Sollten Sie noch Fragen zur Ausbildung haben, können Sie mich gerne unter folgender Adresse kontaktieren praesident@tambourenvereinbuelach.ch